wasser, trinken, schlafen, blog, bloggerin
Dies & Das

WASSER MARSCH TEIL 1

Hallo Woche! Hallo Werbung!

Werbung, Werbung, Werbung! Das Wochenende ist rum. Der Montag will ordentlich zelebriert werden und das am besten mit ein wenig Detox; Wasser in rauen Mengen. Für mich sind das cürka 2 Liter pro Tag. Vielleicht nicht genug, ich weiß es nicht, aber ich trinke ja auch noch Tee und Limo dazu. Ich weiß, Limo ist wohl eher eine Süßigkeit als ein Getränk, aber in dieser Beziehung (wie in vielen anderen auch) bin ich (zu) sehr tolerant mit mir selber.

 

Wasser- krasses Ding

Über Wasser gibt’s die dollsten Geschichten; viele schwören ja auf warmes Wasser. Es soll angeblich entspannen und somit Schmerzen lindern, positiv auf den Darm wirken und morgens den Kreislauf in Schwung bringen. Ich habe jemanden gefragt, der sich mit Ernährung auskennt. Der der ist eine die:  Carmen-Daniela Leuschen, Ernährungsberaterin, www.cala-kocht.de

 

4 Fragen an Carmen:

Was bedeutet Wasser für Dich persönlich?

Wasser ist mein Lebenselixier. Ohne Wasser geht gar nichts. Trinke ich zu wenig, spüre ich das sofort. Deshalb beginnt schon mein Morgenritual mit viel (warmem) Wasser…

 

Was können wir, Deiner Meinung nach, tun, damit möglichst alle Menschen Zugang zu Trinkwasser haben?

Aufhören, aus allem Profit zu schlagen und Menschen und Ressourcen auszubeuten. Und alle Unternehmen boykottieren die solches tun. Und ganz konkret: Projekte wie die Neven-Subotic-Stiftung unterstützen (www.nevensuboticstiftung.de)

 

Still oder Sprudel?

Still. Weil’s besser schmeckt und das einzige wirklich gesunde Wasser ist.

 

Was trinkst Du am liebsten?

Konkrete Marken? Leitungswasser (jedoch Achtung: Nitrit), Hornberger Lebensquelle, St. Leonhards-Quellen

 

Jetzt erstmal einen grossen Schluck Wasser!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.