Laden, jogginghose, gemütlichkeit, bett, schlafen, blog, bloggerin
Allgemein,  Dies & Das

FROHE WEIHNACHTEN?

Karl Lagerfeld sagte einmal: „Wer Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“ Karl Lagerfeld ist mir dann egal, wenn es um meine persönliche Gemütlichkeit geht. Deshalb ziehe ich zuhause sofort eine Jogginhose an, meist bin ich noch gar nicht richtig in der Wohnung- und SCHWUPS- Jogginghose. Ich gehe auch damit vor die Tür, wenn es sein muss, und zähle damit wahrscheinlich zu den bestangezogensten Menschen in meinem Viertel. Wie dem auch sei, schlafe ich auch in dieser Hose.. es ist ein Traum! So kam es also neulich, dass ich in Schlafanzug/ Jogginghose um schon mitten in der Nacht fast ( 21.15 Uhr ) die Haustür öffnen musste, weil es geklingelt hat. Wer stand da vor mir in der Dunkelheit? Ein Mann mit Paket. Jemand aus meinem Haushalt hatte aufgrund akuten Hexenschusses und außer Lage, ein Weihnachtsgeschenk in einem Geschäft zu kaufen offensichtlich etwas bei einem bekannten Versender bestellt. Der Mann mit Paket und ich schauten uns beide erschrocken an.

Die gesamte Gesellschaftskritik explodiert in meinem Hirn

Ich war geschockt, dass so spät noch jemand ein Paket brachte und die gesamte Gesellschaftskritik explodiert in meinem Hirn. Und er war wohl erschrocken…. weil…. ich weiss es nicht. Lag es an meinem legeren Outfit? War es Karl Lagerfeld? Irgendwie sah er aus, als hätte er erwartet, dass ich mich freue. Aber ich freute mich nicht. Ich fragte ihn stattdessen, wieviel Uhr es sei und er sagte; Weiß ich nicht, aber das ist mein letztes Paket für heute. Wir haben uns dann beide noch entschuldigt; er für die späte Störung und ich dafür, dass er so lange arbeiten muss wegen dem Paket.

Ich erzähle die Geschichte seit diesem Abend oft und gerne, weil das Erlebte für mich tausend Fragen aufwirft. Die wichtigste ist aber: Muss das sein?

Laden, jogginghose, gemütlichkeit, bett, schlafen, blog, bloggerin

Früher waren die Postboten und andere Boten vielleicht vor Weihnachten etwas in Hektik, weil wir uns gegenseitig Briefe und Päckchen zum Fest der Liebe geschickt haben. Heute bestellt (gefühlt) jeder beim Internet- Riesen mit A., und das, obwohl jeder weiß, dass Mitarbeiter nur mittelgerecht bezahlt und behandelt werden. Geiz ist geil siegt zu Weihnachten und ich kotze. Liebe Menschen, geht in ein Geschäft, redet miteinander und dann kauft was gescheites.

Neulich war ich angeblich nicht lieb und mir wurde angedroht, dass es deshalb weniger Geschenke zu Weihnachten gibt. Ich hoffe immer noch, dass es Spaß war oder nur wieder eine haltlose Drohung, um meine Emanzipation über Bord zu werfen. Meine Antwort war auf jeden Fall mehr als keck, denn ich sagte: Is ´mir egal, Hauptsache, wir sind zusammen. Das ist schon mein größtes Geschenk.

Und ist es nicht wirklich so? Sollten wir nicht jeden Tag dankbar und glücklich sein, für das, was ist? Dafür, dass wir Menschen um uns herum haben, die es gut mit uns meinen (und hoffentlich die Fähigkeit, die Psychopathen nach Suzanne Grieger- Langer zeitnah aus zu sortieren), dass wir gesund sind, lauthals singen können, wenn wir wollen…?

Ja, Geschenke sind schön. Aber Zusammensein und Wertschätzung sind noch viel schöner und wichtiger. Mal links und rechts gucken. Und zwar am besten nicht nur an Weihnachten, sondern immer.

Um es jetzt mit den Worten von K.L. zu sagen: „Frohe Weihnachten“! oder was auch immer du feiern möchtest. Vielleicht einfach mal das Leben ansich.

Ein Kommentar

  • Jutta

    Liebe Eva!❤️
    Frohe Weihnachten …ich werde Weihnachten einen Anzug tragen,einen „Jogging-Anzug“
    Liebe weihnachtliche Grüße an deinen wundervollen Lebensgefährten und deine Mopsdame Emma….immer dein Fan❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.